Telefon +41  (0)71 793 19 69

Subaru Profis seit 1979

Startseite Modelle Technik Neuigkeiten Dienstleistungen Über uns Impressum
ANCAP Ergebnisse für den Subaru Impreza 2012
Insassenschutz
Der Impreza Modell 2012 erlangte im Offset-Crash unter verschäften Bedingungen nicht nur 5 Sterne, sondern mit 35.33 von 37 möglichen Punkten innerhalb der höchsten Kategorie noch ein sehr gutes Resultat. Die Fahrgastzelle, der Überlebensraum der Passagiere, blieb dabei stabil und hat sich nicht verformt. Das Institut hat ein minimales Verletzungsriskiko für Brustkorb und Beine attestiert.  Der Insassenschutz wurde für den Offset Crash (frontal) mit 14.33 von 16 Punkten bewertet. Alle Türen liessen sich mit normaler Handkraft öffnen, dies ist wichtig, um Verunfallte sofort und ohne Einsatz von Werkzeugen bergen zu können.
Seitenaufprall
Das Fahrzeug verdiente sich ein herausragendes Ergebnis mit 16 von 16 möglichen Punkten. Der neue Impreza wurde dabei sowohl mit der Barriere als auch mit dem Pfahl (2 von 2 Punkten erreicht) seitlich gecrashed. Jeder Hersteller kann selbst entscheiden, ob er einen oder beide Tests durchführen lassen möchte.
Fussgängerschutz
Im Fussgängerschutz erreichte der neue Impreza die Bewertung "Acceptable" also eine 5 nach schweizerischem Schulnotensystem, die Bestnote wird mit "Good" beschrieben.
ANCAP veröffentlicht keine Grafiken, nur Text und dieses PDF
*  Die Testbedingungen bei NCAP (Europa) / ANCAP (Australien)
(Australasian) New Car Assessment Program
Die (Euro- / A) NCAP-Tests sind anspruchsvoll. Bis zu vier Fahrzeuge jedes Modells werden gecrasht.
Im Test prallt das Fahrzeug mit 64 km/h und 40 Prozent Überdeckung auf eine feststehende, deformierbare Barriere. Dabei wird ein Frontaufprall mit zwei seitlich versetzten Autos simuliert, der häufigste Unfalltyp. Bei einem zweiten Test prallt eine 950 Kilo schwere Barriere mit 50 km/h seitlich gegen das stehende Fahrzeug, um einen Seitencrash zu simulieren. Dabei zielt die Barriere genau auf den Fahrer. Autos mit Kopf-Airbags werden zusätzlich mit einem Pfahl gecrasht. Dieser simuliert den seitlichen Aufprall auf einen Baum oder Lichtmast mit 29 Stundenkilometern.
Beim Test der Fussgängersicherheit wird ein Frontalzusammenstoss mit einem Fussgänger bei 40 km/h simuliert. Je weniger Schaden der PKW dem Dummy zufügt, desto mehr Punkte werden vergeben.




Frontcrash

Seitencrash

Pfahltest

IIHS** Ergebnisse für den Subaru Impreza 2012

1. Zusammenfassung

2. Frontalcrash

3. Seitencrash

Der Bericht auf der Seite des IIHS Institutes


* es gibt 4 Abstufungen, bezogen auf die Verletzungswahrscheinlichkeit:

  ROT = Schlecht (Poor),  ORANGE = Mittel (Marginal), GELB = Gut (Acceptable) und GRÜN = sehr Gut (Good)


**Die Crashbedingungen beim IIHS

Das IIHS (Insurance Institute for Highway Safety)  wurde 1959 von amerikanischen Versicherungen gegründet und testet regelmässig Fahrzeuge auf ihre Sicherheit. Es ist eine non-profit Organisation die unabhängig und auf Basis wissenschaftlicher Forschungen arbeitet. In den USA werden die Bewertungen des IIHS von den Autokäufern sehr genau verfolgt und sind wichtige Entscheidungsgrundlage beim Autokauf.

Der Frontcrash erfolgt mit 40-prozentiger Überdeckung (also mit 40% der Fahrzeugbreite) und mit einer Geschwindigkeit von 40 mph (64 km/h) gegen eine verformbare Barriere. Beim Seitenaufprall wird die Frontpartie einesGeländewagens (SUV) simuliert, die auf die Fahrzeugseite trifft. Beim dritten Testkriterium, dem Heckaufpralltest, fährt ein Fahrzeug mit 20 mph (32 km/h) von hinten in das stehende Testauto.

Die Vergabe der Noten wird durch die Verformung des Innenraumes beim Aufprall, das Verletzungsrisiko auf dem Fahrersitz und die Qualität der Rückhaltesysteme bestimmt.

Zum Seitenanfang


Mit dem „Top Safety Pick“ zeichnet das Institut die besten Fahrzeuge ihrer Klasse aus.